Herzlich willkommen

auf den Seiten des "Bamberger Marionettentheaters, gegründet von Klaus Loose".

Mit 25 Jahren ist das Theater für Bamberger Verhältnisse eine junge, aber dennoch etablierte Kultureinrichtung, dessen guter Ruf sich mittlerweile im gesamten deutschsprachigen Raum weit verbreitet hat.

Das Theater bewahrt die Spielkultur des 19. Jahrhunderts, das Ambiente seiner Räume und vor allem, die historische Bühne sind Grundlage dieses Bestrebens.

Neben dem Marionettenspiel pflegt es eine sehr selten gewordene Rarität, das Spiel des Papiertheater.
Beim "Blick hinter die Kulissen", nach jeder Vorstellung ein obligatorisches Angebot, bietet sich für Interessierte die Gelegenheit, einen Einblick sowohl in die alte Spielkultur, wie in die Technik einer Puppenbühne zu bekommen, die den Vergleich mit einer großen Bühne nicht scheuen muss.

Neben den stilgerecht eingerichteten Räumen des Theaters bieten drei interessante Sammlungen in den Pausen dem Gast angenehme Kurzweil: eine kleine Sammlung von Marionetten, eine außergewöhnliche Papiertheatersammlung mit Exponaten 19. Jahrhundert und unsere Spielzeugsammlung, die schon so manchen Besucher unvermutet zu nostalgischen Erinnerungen an die eigene Kindheit angeregt hat.